VW E-GOLF | Wie kompliziert ist Aufladen wirklich? | Daniel Abt


  • Am Vor 4 Monate

    Daniel AbtDaniel Abt

    Dauer: 16:16

    Probiert die EnBW mobility+ App selbst aus: bit.ly/EnBW_App_Store_Abt1
    Info-Website EnBW mobility+ App: bit.ly/EnBW_Website_Abt1
    Wir haben die App mit dem VW e-Golf ausprobiert um zu sehen wie kompliziert Aufladen im Alltag wirklich ist. Viel Spaß!
    Kanal abonnieren & Glocke aktivieren!
    ★ bit.ly/DA_DE-film ★
    __

    Meine DA Caps bestellen:
    • goo.gl/tOVCjv
    #AllTheWayABT Armband // Hoodie:
    • goo.gl/1HbZtY // goo.gl/nMpvfC
    Werde Teil unserer #AllTheWayABT Facebook Gruppe:
    • goo.gl/yLtkWy
    __

    • Instagram | goo.gl/Ej8Tvh
    • Facebook | goo.gl/cR08VA
    • Snapchat | daniel_abt1
    • Twitter | goo.gl/6VNBRG
    • Businessanfragen: | business@danielabt.de
    Equipment:
    * Kamera | goo.gl/p9rPRW
    * Actioncam | goo.gl/LKw9wq
    * 1. Objektiv | goo.gl/mganky
    * 2. Objektiv | goo.gl/Q5CdqS
    * 3. Objektiv | goo.gl/Jz1B3k
    * Ton | goo.gl/mjvhv2
    * Speicherkarte: goo.gl/KRvWk3

    Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die zum Partnerprogramm von Amazon gehören. Solltet ihr etwas über diese Links kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision, natürlich ohne dass ihr dafür mehr bezahlen müsst
    __

    Abt Sportsline DE-film Kanal
    ► bit.ly/Abt_DE-film
    Ich bin Daniel Abt - professioneller Rennfahrer in der Formel E und die jüngste Generation der Abt Familie. Hier auf meinem Kanal möchte ich dich an meinem Leben teilhaben lassen. Ich fahre schnelle Autos um dir die Faszination und Leidenschaft Auto näher zu bringen. Egal ob ABT Audi RS6-R, R8 ,TT, Bentley, Volkswagen, Porsche Ferrari... hier siehst du PS Monster die dich in den Sitz drücken. Außerdem bekommst du nie da gewesene Einblicke in den Motorsport. Formel E, DTM, ADAC GT Masters, VLN. Ich nehme dich bei meinen Vlogs mit hinter die Kulissen und zu all meinen Rennen & Events weltweit. Auch Lifestyle Themen abseits der Rennstrecke erwarten dich. Benzin im Blut & immer unter Strom. Lass uns gemeinsam Vollgas geben!
    #AllTheWayABT

    vw e-golf  vw  volkswagen  e-golf  golf  volkswagen e-golf  e golf  volkswagen e golf  vw egolf  elektroauto  egolf  electric  vw golf  volkswagen golf  auto  elektromobilität  volkswagen egolf  aufladen  Auto laden  enbw mobility+  enbw  Daniel Abt  abt daniel  abt sportsline  rennfahrer  audi  abt  vlog  abt audi  tuning  audi tuning  audi sport  formel e  motorsport  sound  abt tuning  autobahn  motor  audi rs6  rennen  allthewayabt  

Hardy Stuttgart
Hardy Stuttgart

Wenn ich überegional fahre, brauche ich dann 20 Apps von 20 Anbietern? Gibt es transparente Preisangaben im Vergleich?

Vor Monat
berndschmeja
berndschmeja

Hi Daniel, cooles Video! In der Straße wo ihr gedreht habt im Fasanenhof arbeite ich. Krass, hätte nicht gedacht dass ihr dort schonmal wart. :D

Vor 2 Monate
Benjamin Weber
Benjamin Weber

gutes video!

Vor 2 Monate
Falko Richter
Falko Richter

Warum kein ordentliches EV? EGolf ist jawohl das schlechteste was du bekommen kannst...

Vor 2 Monate
MahatmaPech
MahatmaPech

Hat der e-Golf ernsthaft ein Zündschloss?

Vor 3 Monate
Basti S.
Basti S.

Idee des videos ist sehr, sehr gut. 👍🏼 mega interessant

Vor 4 Monate
Etherion
Etherion

Wow, das laden war irgendwie verdammt teuer an der Autobahn. Was hat das denn da bitteschön für einen Tarif abgerechnet? Das ist meiner Meinung nach das größte Problem. Jeder Hersteller hat sein eigenes Scheiß Bezahlsystem wo man zwingend etliche verschiedene Chips usw. braucht oder man kann gar nicht zahlen und dann benutzen die Wichser noch die kriminellen Minutentarife.

Vor 4 Monate
Hennicke YouTube
Hennicke YouTube

Kann ich mal was mit dir was machen?

Vor 4 Monate
Nele Schweigert
Nele Schweigert

Finde es ein bisschen schräg das man bis zum heutigen Tage nicht den Nachfolger von Viktor präsentiert hat...es haben soviele mitgemacht und haben Rückmeldungen zu den Akteuren gegeben....Urlaub scheint wohl wichtiger zu sein...ich deabonniere...

Vor 4 Monate
Daniel Abt
Daniel Abt

Es gibt schon einen Nachfolger jedoch kann keiner von heute auf morgen den Arbeitsplatz wechseln und daher hat sich das ganze jetzt verzögert. Mit Urlaub hat das nichts zu tun sondern mit einer ordentlichen Vorbereitung für einen neuen Start.

Vor 4 Monate
RB
RB

Gähnnn ..

Vor 4 Monate
Driftharry
Driftharry

Hallo Daniel,warum kommt nichts mehr, irgendwie komisch seit der Ankündigung zwecks weg Gang von Viktor, kommt alles etwas ins Stocken . Bin ein großer Fan des Unternehmen ABT Sportsline, auch wenn ich eher zu Mercedes tendiere. Das ( so nenne ich es mal ) Museum ist immer ein Besuch wert um in der Ahnengalerie des Motorsport zu stöbern STW , DTM oder der Geschichte deines Opas . Und ab dem Tag als Du deinen Kanal am laufen hattest erwische ich mich immer mal rein zu schauen . Die Geschichten mit Harry und deinem Vater waren sehr Herz erfrischend . Gruß

Vor 4 Monate
Erion Sadiku
Erion Sadiku

Was du warst in Karlsruhe 😭 hättest mal Bescheid gesagt wollte ein Autogramm

Vor 4 Monate
Peter Bach
Peter Bach

e-Golf rekuperiert übrigens NICHT immer. Man kann 4 Stufen wählen. Eigentlich 5 mit aus...

Vor 4 Monate
M. Kai Production
M. Kai Production

Laut meines Wissens (bin selbst E-Golf Fahrer der neuen Generation) haben diese ausschließlich einen LCD Tacho. Dieser im Video allerdings hat noch den normalen Tacho, von daher müsste das noch der E-Golf der alten Generation sein ...

Vor 4 Monate
PennyHerbst
PennyHerbst

Es liegt halt das volle Drehmoment sofort an, deshalb ist die Beschleunigung so gut

Vor 4 Monate
Mario Kohl
Mario Kohl

nach dem placement keine videos mehr oder was :D?

Vor 4 Monate
TheOneAndOnlyW3azle
TheOneAndOnlyW3azle

die app ist ja mal wieder "überwachung" pur.... aber sonst gutes video!

Vor 4 Monate
Zorros370z
Zorros370z

Das E Auto ist nicht umweltfreunlicher. Seltene Erden werden gebraucht, für die Akkus. Strom kommt von Atom und Kohlekraftwerken, solange dies noch nicht behoben wurde ist das E Auto nicht umweltfreundlicher.http://www.focus.de/auto/elektroauto/e-auto-batterie-viel-mehr-co2-als-gedacht_id_7246501.html

Vor 4 Monate
Günter L.
Günter L.

Wieviele KM bist du jetzt gefahren für den Preis von 5 Euro Ladung + 2 Kaffee = ? € für Wie viel KM. Interessehalber wegen Effizienz

Vor 4 Monate
Maximilian Münzberg
Maximilian Münzberg

Für die Stadt perfekt Wir werden auch bald einen E Golf im Fuhrpark haben!

Vor 4 Monate
Patrick
Patrick

Hat jetzt dieser E-Golf einen reinen E-Motor oder noch ein Verbrenner?? Bin vor ca 2 Jahren mal den A3 E-Tron gefahren und das war noch ein Hybrid. Bin da nicht ganz auf den neuesten Stand.

Vor 4 Monate
9 Toto 66
9 Toto 66

Super erklärt, Macht Lust auf ein Elektro Auto . Läuft die App nur in BW ? Gibt es so eine APP auch in Niedersachsen ?

Vor 4 Monate
EnBW Energie Baden-Württemberg
EnBW Energie Baden-Württemberg

Ja, wir haben derzeit rund 16.000 Ladepunkte in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz in der App.

Vor 4 Monate
Sandyeagle
Sandyeagle

Immer die gleiche Frage. Was sollen all die Menschen machen, die zur Miete wohnen und Zuhause keine Lademöglichkeit haben ??? Für die ist ein E-AUTO völlig uninteressant. Wasserstoff wäre für mich die bessere Alternative !

Vor 4 Monate
6The6Devil6
6The6Devil6

Es gibt bereits die Idee, Straßenlaternen mit Steckdosen zu versehen. Wasserstoff ist wahrscheinlich keine bessere Alternative. Da haste dann einen Tank im Auto mit 700bar Druck. Den wird man wahrscheinlich regelmäßig erneuern müssen, wie wenn man LPG tankt.

Vor 2 Monate
Tobias
Tobias

Ich find's ja witzig, dass VW im e-Golf noch ein klassisches Zündschloss verbaut :D

Vor 4 Monate
K0nst4nt1n96
K0nst4nt1n96

Wenn der E-Golf nun noch Thermalmanagement für den Akku einführt, dann ist er keine schlechte Wahl. Viele berichten von fehlender Langstreckentauglichkeit aufgrund von Hitze im Akku, welcher die Ladegeschwindigkeit reduziert.

Vor 4 Monate
Oberst schmidt
Oberst schmidt

Die App ist überflüssig wenn man bereits ein E-Auto hat! Alles was du im Bezug auf den E-Golf und Laden damit machen kannst, kann der E-Golf schon ab Werk... Geht ENBW wahrscheinlich nur darum, die Fahrdaten zu tracken und die Nutzung zu analysieren. ABER: Tolles Auto!!!

Vor 4 Monate
Breez
Breez

Daniel warum gibt es keine Software in einem Elektroauto die dafür sorgt das das auto an das Ziel erreicht oder dass es so wenige wie möglich aufgeladen wird ( also das es das auto sozusagen drosselt). Oder gibt es sowas schon und ich habs bloß nicht mitgekommen

Vor 4 Monate
Dominique Bugmann
Dominique Bugmann

Eventuell hättet ihr bei einem 80% vollen Akku besser nicht geladen. A) die ladegeschwindigkeit wird massiv gedrosselt => Zeit abhängig laden kostet mehr. B) der Akku liebt es nicht wenn der unnötig auf über 80/90% geladen wird. C) Verbrenner denke "musd Voll machen"

Vor 4 Monate
Maxim Ant
Maxim Ant

den akkus ist das vollkommen egal, da geht nichts kaputt :)

Vor 2 Monate
planetmummel
planetmummel

Oh ein Video trotz Sommerpause 😊👍🏼 Cool, dass das Thema immer präsenter wird und den Kunden mit solchen Apps alles abgenommen wird. So gibt es immer weniger Contra-Argumente 😉 Für mich rechnet sich ein E-Auto leider gar nicht, der Anschaffungspreis ist leider (noch) viel zu hoch.

Vor 4 Monate
Raoul Duke
Raoul Duke

was ist wenn schon belegt ist? dann hab ich pech gehabt

Vor 4 Monate
crazmanaustria
crazmanaustria

aber warum muss es 3 verschiedene Stecker geben? es geht ja bei aktuellen autos ja auch mit einem anschluss? kann man sich hier nicht auf einen Stecker einigen...

Vor 4 Monate
Taycanwartender
Taycanwartender

crazmanaustria hat man... CCS...

Vor 4 Monate
ShoxZz and the World
ShoxZz and the World

Wieso kann man nicht 2 Batterien einbauen, und die laden sich automatisch auf beim Fahren ? wenn eine 25% hat geht die andere los mit 100% und wenn die auf 25% ist schaltet die andere wieder ein, braucht man keine Tankstelle, ! Naja aber dann würde ja keiner mehr was drann verdienen.

Vor 4 Monate
Paesu
Paesu

Gutes Video! Du bringst das Thema echt positiv rüber.

Vor 4 Monate
Dimas Nyoman
Dimas Nyoman

9:48 DAT A$$ 😂😭

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Ein paar kleine Fehler sind mir zum e-Golf ausgefallen: Der neue e-Golf hat eine Bruttokapazität von 35,8 kWh, nutzbar davon sind 31,5 kWh. Beim alten waren es 24,2 kWh brutto, 21,1 kWh netto. Nicht wie im Video gesagt 38. Zweitens: Der e-Golf rekuperiert nicht IMMER, das kann man in 4 Stufen am Wählhebel einstellen. Also D für keine Rekuperation, D1-3 für leichte und B für ganz starke Rekuperation wie auch im Video desöfteren zu sehen wenn er vom Pedal geht.

Vor 4 Monate
Timo Hagedorn
Timo Hagedorn

@Daniel Abt Schön dass Du Dir das Thema vorgenommen hast. Das mit der Rekuperation beim Golf ist nicht ganz richtig. Die Stufen können eingestellt werden und man kann auch segeln. Bekomme meinen E-Golf im September. Hatte mit nem Vorführer 1000km am Wochenende abgerissen. Werd Euch dann mal besuchen kommen.

Vor 4 Monate
Back2Black
Back2Black

Timo Hagedorn ach das hatte ich wohl überlesen / missverstanden. Ein Wochende, nicht nur einen Tag... 200km Autobahn ist viel. e-Up schafft da 30-40... dass der e-golf soviel mehr Akkukapazität hat, wundert mich...

Vor 4 Monate
Timo Hagedorn
Timo Hagedorn

Jup! Freitagsaußendiensttour ca 200km, Samstags Osnabrück- Hildesheim, Sonntags Hildesheim-HH-HB-OS, Montags wieder abgegeben. Funktioniert! Für mich steht das E für Entspannung! nach 2h und 200km Autobahn 40min Pause für Smartphone, Pinkelpause, Futtern und relaxen bei Soundsystem.

Vor 4 Monate
Back2Black
Back2Black

1000km? Wären bei meinem e-Up 15 Voll-Ladungen (beim 20kW Schnell-Lader jeweils 40 Minuten, also 10 Stunden an der Ladesäule. Bleiben 14 zum fahren. 1000km in14h macht einen Schnitt (!) von 70km/h. Also DAS wäre mit dem e-Up jedenfalls nicht zu schaffen :D

Vor 4 Monate
Back2Black
Back2Black

Korrekt. Auf D stellen - und dann links oder rechts wippen. Für einen „Auto-Profi“ eine peinliche Sache - Abt, du hättest dich schon vorher informieren können. So schwer ist es nicht, elektrisch zu gurken. Beachte, auf welcher Stellung die Bremslichter einschalten, sobald rekuperiert wird. Beim e-Up auf Stufe D2, D3 und B. Auf B erweckst du dem Hintermann nämlich leicht, Du seist ein Weichei, weil wirklich ständig die Bremslichter an sind ;-)

Vor 4 Monate
Sebi
Sebi

Ich wohn bei nufringen 😄

Vor 4 Monate
Udo Hofrichter
Udo Hofrichter

Jetzt stell dir mal vor 20 e Autos wollen laden , was ist denn dann ? Oder 💯 ? Die ganze Straße müsste voll Ladestationen sein oder ?

Vor 4 Monate
marcel151
marcel151

Fahre einen Passat GTE, so kann man sich an die Elektromobilität gewöhnen. Ich bin begeistert davon und könnte mir vorstellen demnächst ein rein elektrisches Auto zu fahren. Dafür müssen VW/Audi aber erstmal einen rein elektrischen Kombi vorstellen. :-) Kompaktklasse ist nichts für mich, noch weniger SUVs. Es gibt auch noch sehr viele kostenlose Ladestationen, da kann man dann schon Geld sparen. Lieber Apps nutzen die alle Ladestationen anzeigen z.B. aus der Datenbank von goingelectric. Wir wollen ja schließlich nicht nur Ladestationen von EnBw nutzen. :-) Übrigens: das Active Info Display (VW) bzw. Virtual Cockpit (Audi) ist Pflicht in so einem Auto, lieber das kleinere Navi nehmen (in dem Golf ist das große verbaut).

Vor 4 Monate
ready2fly
ready2fly

du gehst mir am arsch vorbei @abt ... du mit deinem werbe-auftrag ( am arsch gehst du mir zusammen mit jp - zeitgleich - vorbei .. ) ....

Vor 4 Monate
planetmummel
planetmummel

wenn er dies tun würde, würdest du weder das Video gucken noch hier kommentieren...

Vor 4 Monate
Max Graf
Max Graf

Im endeffekt verarscht man sich doch dabei selbst mir kann doch keiner erzählen das die e-mobilität sauberes autofahren ist... für mich sind das träumer. Den mit meinem benziner mach ich zwar auch dreck der unterschied ist nur das ich ihn beim fahren ausstoße und beim e-auto ist das zwar nicht der fall (deswegen denkt auch jeder das es so sauber sei) aber dafür laufen genügend atomkraft werke in deutschland die genau den selben dreck produzieren der deutlich schlimmer ist also ergibt es garkeinen unterschied, ich weiß jetzt kommen wieder die ganzen leute mit ,,sauberen strom aus windkraftwerken usw,, aber das ist zukunft dieses thema ist noch garnicht ausgereift dazu zweifel ich es sowieso an das wir nur von erneuerbaren energien leben können dies ist relativ unwahrscheinlich und um das ganze jetzt zusammenzufassen ob ich jetzt dreck mit kraftstoff mache oder den dreck aus der steckdose hole ergibt kein unterschied aber unsere intelligente bundesregierung ist ja soooo schlau ^^

Vor 4 Monate
Taycanwartender
Taycanwartender

Max Graf Kohlekraftwerke sind aber viel effizienter und haben bessere Filter! Außerdem befinden sie sich nicht in Städten

Vor 4 Monate
MwP_Jay
MwP_Jay

Da rennt der Daniel einfach 1000 m vom Kino meiner Wahl und dem Auto Mekka von Böblingen rum und schaut sich die Motorworld aufm Flugfeld gar nicht an man Daniel n bissele schauen was man in der Gegend so machen kann. wenn du Bock hast zeig ich dir dir Ecke mal da isses echt schön und manchmal cruisen da echt geile Karren rum LG Jay (in BB geboren)

Vor 4 Monate
Jako Dako
Jako Dako

Ich bin gerade in der Usa und bin hier gerade den Chevrolet Bolt gefahren, leider gibt es den nicht in Deutschland, groß wie ein Golf aber Reichweite wie ein Tesla. Was ich hier ganz schlau gelöst ist finde ich, der hat verschiedene Modi, einmal D mit leichter Rekoperation , L mit starker Rekoperation und Sport ohne sämtliche Rekoperation(Ich denke ich habe es falsch geschrieben😂) Auf jeden Fall ist das eigentlich ziemlich intelligent, zb im Stadtverkehr ist L ziemlich geil, weil du theoretisch 0 Bremsen musst. Er Rekoperiert bis der Wagen steht.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Das müsste dann ja ungefähr Opel Meriva-Größe sein. Die Rekuperationsstufen gibt es auch im e-Golf, wurde nur falsch erklärt.

Vor 4 Monate
Sebastian Nolte
Sebastian Nolte

Der Chevrolt Bolt heißt in Deutschland Opel Ampera-E. Wobei ich da gerade auch nicht weiß, wie es da um die Verfügbarkeit steht. Also ob es ihn nur theoretisch, oder auch praktisch in Deutschland gibt. Die deutsche Opel-Website schweigt da etwas, da kann man "anfragen". Es wird weder gesagt "Jetzt hier konfigurieren und kaufen", noch "gibt es derzeit nicht".

Vor 4 Monate
Petar Apostolov
Petar Apostolov

15% aus 300 km Reichweite sind 45km, also 33.5 Euro Volltanken. Hm Autogas und Erdgas sind die besten Alternativen, wenn man günstig und ökologisch fahren will. Die E-technologie ist nicht da meiner Meinung nach, oder die Autohersteller wollen das nicht in Serie bringen. Positive Sache ist die Wartung von so einen Auto ^^

Vor 4 Monate
ttinsb
ttinsb

Sehr interessant mit der EnBW App. Aber ich dachte das der E-Golf eingestellt wurde? Ein anderer bekannter Youtuber (AlexiBexi) hat heute ein ähnliches Video hochgeladen, jedoch in Kooperation mit Tesla und einem anderen Stromanbieter die zum Laden eine Flatrate anbieten. Auch ein sehr interessantes Konzept. Laut dem anderen Video gibt es in Hamburg inzwischen mehr Strom- als Benzintankstellen. Hätte ich nicht gedacht das es so schnell voran geht mit der E-Mobilität.

Vor 4 Monate
Sebastian Nolte
Sebastian Nolte

Noch ist der Golf nicht eingestellt. Aber es wird keinen E-Golf auf Golf 8 Basis geben. Weil dann kommt ja stattdessen der Neo.

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

5€ für 28km? Mein Zafira mit CNG fährt 100km für realistische 5€ mit null Feinstaub aus'm Auspuff und Steuer 70€.

Vor 4 Monate
Back2Black
Back2Black

Mein e39 530i Automatik ist im Winter billiger! Bei EVN tanken: 4 Euro für 20 km (2€ pro angefangene halbe Stunde. 45 Minuten muss ich laden, max. Reichweite bei -10° sind 20km). Macht 20 Euro für 100km. Für 20 Euro bekomme ich derzeit 17l Super. Bei gleichen Fahrleistungen braucht der BMW 9l / 100km. Lass es 10 sein. Reichweite damit also 170km. Und das bei 30% mehr Leergewicht, Vollausstattung, 5 Sitzplätzen und einem Kofferraum.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Also 5 Euro pro Ladevorgang, da sollte man schon mit leerem Akku ankommen und nicht mit vollem..

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

Ja ich denke das CNG Tankstellennetz erweitert sich nicht mehr großartig. Deutschland sowie Ölkonzerne wollen das offenbar nicht. Denke das liegt an der Abhängigkeit von russischen Erdgas, das will man offenbar nicht. Also die Abhängigkeit. Wir wären dann doppelt bedient wenn sie uns mit Gashahn schließen drohen würden...dann wäre die gesamte Wirtschaft stillgelegt (wären viele mit CNG unterwegs). In meiner Umgebung gibt es aber massig CNG Tankstellen. Direkt in meiner Stadt eine und dann in alle Himmelsrichtungen keine 20km entfernt, darunter auch eine mit Biogas. Habe dort auch schon 2 mal getankt...ich fahre dann mit Kuhmist und was die sonst noch so reinschmeißen. Ich komme 450km CNG + >100kmBenzin, also ÜPPIG.. Und wenn man tanken will, App auf und los gehts, wirklich kein Problem. Bevor ich zum Bodensee fahre, checke ich erst mal die Möglichkeiten. Die Ladesäulen sind dann zwar nur 1 oder 2, es KÖNNTE ja schon jemand vor mir tanken, aber wenigstens dauert das Tanken auch nur 5 Minuten. Ich halte von dem e-Auto nichts, einfach schon wegen der Tatsache woher der Strom und die Akkus kommen. Fast jeder aus meiner Stadt könnte auch mit CNG fahren, die Tankstelle ist vorhanden. Also die Ausrede zieht schonmal nicht..... Demnächst fahre vom Süden an die Nordsee. Wird null Problem sein. Und halb so teuer wie mit Benzin obwohl ich auch mal 160 fahre.

Vor 4 Monate
Sebastian Nolte
Sebastian Nolte

"Jedoch braucht so ein E-Golf doch an die 20KW/100km." Wenn man viel Autobahn fährt. Wie auch immer, CNG ist schon eine tolle Sache. Schade, dass da der Trend auch etwas zurück geht und das Tankstellennetz auch nicht wirklich wächst, war das nicht so?

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

ok klingt fair. Jedoch braucht so ein E-Golf doch an die 20KW/100km. Das wäre dann aber bei einem Tarif von 28Cent pro KWh Haushaltsstrom rund 7€ auf 100km. Aber selbst wenn man das auf 5€ drücken könnte, bin ich mit meinem Auto hundert mal flexibler. Mein CNG ist auch binnen Minuten drin. Und CNG ist weitaus umweltfreundlicher als Kohle-Autos. In der Tat ist die Bundesregierung dran, Kohlekraftwerke gegen Gaskraftwerke zu tauschen. Dann wird aus Erdgas Strom erzeugt, mit mieser Effizienz. Welcher dann durch Stromleitungen in die Akkus transportiert wird was nochmals eine Verlustleistung bedeutet und die Akkus permanent in den Sondermüll müssen. Anstatt gleich Erdgas in den Tank zu drücken.

Vor 4 Monate
Bock auf Ballern
Bock auf Ballern

Find ich super gut das ihr neben den ganzen Traumautos auch mal so einen "unscheinbaren daily" Golf beleuchtet und auch mit dem Gerücht aufräumt es gäbe so gut wie keine Ladestationen. Ich mein ihr habt Zugriff auf die sündhaftesten dicksten Karren aber bleibt am Boden! Beide Daumen hoch für euch Säcke!

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Der e-Golf ist echt ein tolles Auto, fahre selbst einen...

Vor 4 Monate
Bock auf Ballern
Bock auf Ballern

Hmm ja du hast wohl recht. Ich habe da einfach nicht den Bezug zur Realität - fahre auch (bislang) keinen elektrischen. Ich hoffe es ändert sich in deiner Gegend bald zu deinen Gunsten!

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

Das ist Werbung und bringt Geld ein. Es gibt so gut wie keine Ladestationen und dieses Video beweist nicht das Gegenteil. Ich habe 2 Autos auf der Straße die ich nicht aufladen könnte. Mit mir stehen dort noch je nach Tag 10+ weitere Autos in der gleichen Straße. Niemand kann hier aufladen. Also wo sind hier die ganzen Ladestationen? Es werden teilweise Tankstellen für Benzin/DIesel/CNG mit Kunden überflutet die im Schnitt nur 5 Minuten brauchen. Wie soll das mit 1Std+ aussehen? Lächerlich das Thema. Im Schwarzwald gibt es auch keine Stationen. Am Bodensee? Da ist man froh wenn man EINEN normalen Parkplatz findet. Lass dich doch nicht volllabern mit Gehirnwäsche.

Vor 4 Monate
Rueda Jose
Rueda Jose

E auto mit einen zündschloss 😂😂😂 lachhaft VW

Vor 4 Monate
hans huckebein
hans huckebein

...hab mich kurz umgesehen... Die Mehrzahl der Posts hier, sind ja garnicht aus diesem "Universum"...🤣🤣🤣 SORRY!!!

Vor 4 Monate
Ma He137
Ma He137

Mega !! Mehr E - Videos !!!!

Vor 4 Monate
hans huckebein
hans huckebein

Kuschelig, geradezu idyllisch, der Parkplatz beim Restaurante. Ganz alleine, auf weiter Flur...wie schön! Was aber passiert, wenn 17 E-Autofahrer...ach, lass es nur 7 sein, hier ins Restaurante gingen und STROM "nachtanken" wolten?! 😂 😂 😂 Butter bei die Fische...E-Auto ist viel zu teuer und nicht praktikabel!!!👎👎👎 Hab nen E-Mountenbike, dass ist in der Tat ne feine Sache...aber nur weil ich Zusatz-Akkus mitschleppe, nur durch blosse Nachladerei, unterwegs, hätte ich das Rad auch nicht.🙄

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Ja und auch die meisten e-Autos stehen alle rum weil die 200-300 km haben die niemand im Alltag wirklich braucht. Und nein, ein e-Auto lädt nicht 24/7 sondern steht genauso einfach voll rum. Man muss ja nicht jedes mal auf die Autobahn fahren sondern kann auch mal während des Einkaufs/Kino etc. oder bei der Arbeit/zu Hause laden. Das erfordert halt ein wenig umdenken, was einige sich nicht vorstellen können. Doch klar kann man überall wo es Strom gibt Ladesäulen hinstellen. Wenns nicht reicht, muss der Netzbetreiber halt das Netz verstärken. Das passiert nicht von heute auf morgen, schau dir mal die Zulassungszahlen an. Berlin kann ohne was zu ändern 250000 E-Autos gleichzeitig laden, ohne was zu ändern, aber sie ändern jetzt schon laufend was. Man stelle sich genauso vor, alle wollen ihre 50 Autos gleichzeitig tanken, an einer Tankstelle wo es nur 4 Säulen gibt. Da stehst du auch über Stunde und kannst nix anderes machen, beim e-Auto schon. Die Leute die zu Hause laden, haben meist die ganze Nacht Zeit, laden also mit 2-3 kW Ich sehe da kein Problem für die Zukunft...und wenn alle 100 Häuser 11 oder 22kW-Ladesäulen haben, dann hat er Netzbetreiber schon bei der Anmeldung dieser die Leitungen und Trafos verstärkt.

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

Mtatc1 dir meisten Autos stehen alle rum, haben rießige Reichweiten und tanken innerhalb weniger Minuten. Ein eAuto ist permanent über viele Stunden am Tanken. Und genau das ist der große Unterschied. Ladesäulen können nicht einfach überall entstehen da es schon allein an ausreichend dimensionierten Stromkabeln im Erdreich mangelt. Man stelle sich vor die Leute kommen nach Hause und in einem Straßenzug mit 100 Häusern wollen plötzlich 50 Häuser gleichzeitig ihre 10 bis 20KWh zum aufladen (das wären 50bis 100km Laufleistung pro Stunde Aufladen.. naja minus die verlorene Energie beim Ladevorgang. Du siehst also schon wie lange die dann auch noch dran hängen). Das wäre eine unzumutbare Mehrbelastung auf die Kabel. Denn die sind vom Verteiler immer für normale Haushalte dimensioniert.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

REDxFROG ganz einfache Mathematik ist auch, das bei 40 Mio Autos 11000 Tankstellen einfach nicht reichen. Wann sollen die denn alle Tanken? Das sind 3500 Autos pro Tankstelle, bei Elektroautos sind wir im Verhältnis 3 Autos auf eine Ladesäule in Deutschland. Glaubst du alles bleibt so wie es ist? Benzin gab es früher nur an der Apotheke, erzähle denen mal was von 40 Mio Autos alle in Deutschland. Die Infrastruktur wird mit steigender Anzahl der Elektroautos auch wachsen

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

Mtatc1 ähm wieso vorurteile? Das ist ganz einfache Mathematik. Wenn die eAutos statt der gewöhnlichen 5-10min über 1std an der Tanke verbringen muss man nicht mal zur Schule gegangen sein um das zu blicken. Es gibt auch viele Tourismus Attraktionen verstreut in deutschland wo das nicht gehen würde. Am Bodensee sind sagen wir mal 20.000 Parkplätzr. Würde jeder E fahren wollen, dann bräuchte man dort langsam fast so viele ladestationen wie es derzeit in gesamt deutschland gibt. Vor allem müsste man vor jedem weiteren Fahrantritt den akku vorher ganz voll haben. Was ja auch nicht immer möglich ist. Ein Benziner/Diesel/CNG macht das mal eben. Wenn ich weiter weg fahre dann kennt meine Freundin schon den Spruch... erst mal CNG voll tanken. Weil der hat auch "nur" 400- 450km. Aber eben sofort voll. Oder alternativ Benzintank.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Ach, immer die selben Vorurteile. Ja. Aber was passiert, wenn im selben Verhältnis alle auf einmal bei der Tankstelle tanken wollen? Da stehst du auch ewig an. Man kennt sie ja, die langen Staus bis auf die Autobahn... Und was ist an 5 Euro für 300 km bitte zu teuer?

Vor 4 Monate
Halfdome05
Halfdome05

Warum rekurriert man nicht einfach nur wenn man auf der Bremse steht und die Bremse erst eingreift, wenn der Generator nicht genug Leistungsaufnahme hat um das Fahrzeug abzubremsen?

Vor 4 Monate
Johannes Lakner
Johannes Lakner

Halfdome05 das kann man eigentlich auch. Ist auch weiter oben in den Kommentaren schon so geschrieben worden. Ich nehme an, dass Daniel das einfach nicht wusste. Man hat diese Möglichkeit ganz einfach über den Wählhebel in D und kann dort verschieden starke Rekuperationsmodi wählen. (Von der Bedienung her machbar wie das Schalten über den Wählhebel im normalen DSG von VW.)

Vor 4 Monate
Halfdome05
Halfdome05

Johannes Lakner Dann könnte man die automatische Rekuperation ja auch einfach abstellen

Vor 4 Monate
Johannes Lakner
Johannes Lakner

Halfdome05 macht das Auto so

Vor 4 Monate
# Swisstube
# Swisstube

Warum VW das is langweilig

Vor 4 Monate
Benedikt Maier
Benedikt Maier

Ich finde Elektrofahrzeuge auch echt sinnvoll und nice, aber eben nicht als Ersatz zum Verbrennen sondern als Zusatz Was die meisten nämlich vergessen, der Strom für die so umweltfreundlichen Autos wird meist nicht ganz so umweltfreundlich hergestellt, vor allem wenn die Anzahl der E-Autos zunimmt, kann der Strom irgendwann nicht mehr mit den erneuerbaren Energien abgedeckt werden Sonst aber echt klasse

Vor 4 Monate
Frank Sperer
Frank Sperer

Wie das Fahrzeug reagiert, wenn man vom Gas geht, müsste einstellbar sein. Entweder segeln oder rekuperieren.

Vor 4 Monate
Johannes Lakner
Johannes Lakner

Frank Sperer ist es auch. Ist im Video falsch gesagt worden

Vor 4 Monate
MarcelloKSA
MarcelloKSA

sogar mit einem Mini "Bio-Porn" :-))

Vor 4 Monate
CARABONITA
CARABONITA

Leute, das sogenannte E-Auto ist einfach nur lächerlich und sinnlos zu gleich. Allein die Ladezeiten sind ein K.-O. Kriterium. Ganz zu schweigen von der sehr geringen Reichweite. Zudem kann man nicht beliebig oft das Tempo erhöhen wie man möchte, da dann eine automatische Drosselung erfolgt, eben wegen Überhitzung der Zellen. Die hohen Anschaffungskosten tragen Ihr übriges bei. Desweiteren, wenn es unzählige E-Fahrer geben würde, wie oft müsste man auf eine freie Ladestation warten? Was die Umwelt anbelangt sehe ich hier definitiv keine Verbesserung. Die Stromkosten sind ebenfalls nicht ohne. Man kann es drehen und wenden wie man möchte aber es gibt rein nichts Positives zu berichten. Man ist quasi nicht mehr richtig mobil sondern nur kastriert.

Vor 4 Monate
Chaot LP
Chaot LP

Hallo lieber Daniel, wie ist es denn wenn ich im freien lade und es fängt an zu regnen? ist das schlimm? gibts da extra abdeckungen??

Vor 4 Monate
recordgfx
recordgfx

Warum ist das Video vom JP von heute dazu weg?

Vor 4 Monate
Daniel Abt
Daniel Abt

Keine Ahnung 🤔

Vor 4 Monate
iPhone4ever
iPhone4ever

Reichweite ist allgemein noch zu gering! 250km sind im Alltag zu wenig

Vor 4 Monate
Back2Black
Back2Black

Im Winter habe ich nur 20km Reichweite. Was würde ich mir DA die 100 wünschen... :D

Vor 4 Monate
Sebastian Nolte
Sebastian Nolte

Was für einen Alltag hast du denn, dass du so oft mehr als 250km pro Tag fährst? Bzw. mag es ja sein, dass du das tust, weil du z.B. 100km zur Arbeit und wieder 100km zurück fährst. Das tun aber die wenigsten. Naja, vielleicht rede wir auch aneinander vorbei. Die Frage, ob Elektroauto für einen funktioniert, steht und fällt mit der Möglichkeit zuhause zu laden. Wenn du das Auto abends an die Steckdose hängst und morgens wieder 250km im Tank sind - bist du dann wirklich im Alltag so eingeschränkt bei 200 km Reichweite?

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

Diese 250km sind ja nicht mal realistisch. Und dann auch bitte nicht über 110km/h fahren ^^

Vor 4 Monate
E-Maise
E-Maise

Super Video! Bin begeistert, wie gut informiert und ehrlich du berichtest. Wer was über den Alltag ausschließlich mit E-Autos wissen will, darf gerne auf meinem Kanal vorbei schauen!

Vor 4 Monate
Thomas Andre Sebak
Thomas Andre Sebak

Need english sub👍

Vor 4 Monate
3D PRINT AND MORE
3D PRINT AND MORE

Jetzt muss die App nur noch im Bordnetz aufgenommen werden und schon wird der E-Golf intelligenter. Schön das die Zukunft endlich heute ist.

Vor 4 Monate
TechFanJunge
TechFanJunge

Ein schöner Schritt nach vorne. Wäre enbw jetzt nicht so Schweine teuer wäre schon mal viel gewonnen. (Abrechnung nach kWh zb) Und werden mal alle zusammen arbeiten (Autohersteller und Ladesäulenhersteller bzw. Betreiber ) und es so machen wie Tesla ( Sry muss man erwähnen weil Tesla vieles richtig macht) das man nur einfach einstecken muss und die Abrechnung automatisch passiert dann würden die Menschen noch viel mehr aufspringen.

Vor 4 Monate
Nils Ninja
Nils Ninja

15:53 *Bandick Jürs* fällt mir noch ein, der beschäftigt sich auch sehr viel mit E-Mobiliät ;)

Vor 4 Monate
Vladimir Polezhaev
Vladimir Polezhaev

I am learning German with ur videos

Vor 4 Monate
Wolfgang Kapfer
Wolfgang Kapfer

5€ für 28km ? Da komm ich ja mit einem 2.0 Diesel Golf schon fast 100km. Wenn das die Zukunft ist, dann kann ich mir wohl in Zukunft kein Auto mehr leisten.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

5 Euro pro Ladevorgang. Für realistische 200-250 km. Es gibt aber auch noch günstigere Anbeiter wie z.B. Maingau mit der die Säule auch nutzbar ist. Da zahlst du dann als Kunde von Maingau 40ct/100km (20 min laden) oder als Nicht-Kunde 1€/100 km

Vor 4 Monate
Apex Ru
Apex Ru

Das " Tanken " dauert doch bestimmt 1 Stunde wenn die Batterie leer ist

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Sackratte in 15 min hab ich nicht mal geschafft was bei McDonald's zu bestellen und dort auch zu essen. Ruck zuck waren 20 min um. Und wenn du mit 20% Akku ankommst, kannst du nach 15-20 min wieder mit 70-80% Ladezustand wieder weiter fahren.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Back2Black das sind sicher nicht die letzten 15 min. Sondern noch voll drin. Mein e-Golf lädt in 30 min 80% auf, was soll ich dann noch 15 min für 20% warten? Such dir einen anderen Anbieter wenn die Säulen zu teuer sind, oder nutze günstige Roamingpartner

Vor 4 Monate
Sackratte
Sackratte

Jako Dako Naja ich mache maximal 15 min Pause um was zu essen. Wenn man es mal eilig hat ist man am arsch. Hoffe das das schnelladen so perfektioniert wird, dass der Akku innerhalb von ein paar Minuten voll ist. Vorher kommt so ein Auto für mich nicht in Frage.

Vor 4 Monate
Back2Black
Back2Black

Mtatc1 die letzten 15 Minuten machen bei e-Up 30% der Reichweite aus. Da überlegst du schon, ob du 40 oder 60km weit kommst. Besonders in Österreich brauchst du genug Reserven, weil du im Schnitt 2-3 Säulen anfahren muss, bis du eine findest, die frei ist und trotzdem funktioniert. Die EVN bekleckert sich mit den ständigen Ausfällen und falsch programmierten Säulen nicht mit Ruhm. Ich habe das bereits aufgegeben mit dem öffentlichen Laden. Zumal die Stromkosten bei der EVN so hoch sind, dass du um das Geld einen 1500er RAM fahren kannst.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Ja dauert es, aber wann ist sie denn mal ganz leer? Außerdem lädt man nie ganz voll, sondern spart sich die letzten 15 min, das steht in keinem Verhältnis zum Reichweitenzuwachs.

Vor 4 Monate
Hermihead BarbiQ
Hermihead BarbiQ

Wann wird es mal einen „coolen(GTD,GTI)“ eGolf geben?

Vor 4 Monate
JB21 _
JB21 _

Hermann Pfeiffer wenn dann heißt er Gte Golf

Vor 4 Monate
Blasius G
Blasius G

Quizfrage: ich fahre gerne an die Ostsee. Das sind ziemlich genau 800 KM. Ich komme mit meinem 170 PS Diesel dort mit einer Tankladung Diesel (ca. 55 L) in knapp über 8 Stunden hin (Tankladung kostet ca. 65 Euro und Tanken kostet mich ca. 5 Minuten). Wie lange brauche ich mit dem E-Golf für die gleiche Strecke und was würde mich das kosten?

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Antwort: Im besten Fall kostet dich das gar nichts ;) Außer ein bisschen Zeit. Ich würde sagen, da müsstest du ca. 2,25 Stunden nachladen. Keine Angst, nicht am Stück. Auf 4 Ladestops aufgeteilt sind das 30-35 min pro Ladevorgang. Also brauchst du mit dem e-Golf anstatt 8 Stunden 10,5 Stunden :) Spar dir die 65 Euro und fahr elektrisch ;) Kann ich nur empfehlen

Vor 4 Monate
Blasius G
Blasius G

:)

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

leider müsstest du mit dem e-Golf noch eine Übernachtung mit einplanen. Aber ich weiß ja nicht wie lange du dann schlafen willst. LOL

Vor 4 Monate
JB21 _
JB21 _

Blasius G ich habe jetzt kein Bock zurechnen habe Ferien aber ich würde sagen normal bist du schneller

Vor 4 Monate
Hermihead BarbiQ
Hermihead BarbiQ

Gut erklärt! Aber traue ich mich einen eGolf zu kaufen?

Vor 4 Monate
Swar Ly
Swar Ly

Ich bin generell ein Befürworter der ganzen E-Sache. Wo ich noch den Haken finde ist generell der Anschaffungspreis für die Dinger. Wenn ich einen E-Up oder E-Golf konfiguriere, bin ich gleich bei 30.000 oder eben 45.000€. Bisschen Ausstattung brauchste ja 😄 das ist halt einfach noch zu viel.

Vor 4 Monate
Michael Schöch
Michael Schöch

E-Autos werden ja noch günstiger

Vor 4 Monate
Al solution
Al solution

REDxFROG ohaha da hat jemand in Wirtschaftslehre in der 4.klasse ja richtig gut aufgepasst. Zum Argument E-Autos gehen nicht billiger. Völliger Bullshit. Die ganze Industrie drum herum ist nicht ansatzweise so durch industrialisiert wie bei Verbrenner Autos. Wäre mir neu, das Maschinen mit viel mehr Bauteilen und Arbeitsschritte immer günstiger sind als Maschinen mit wenig Bauteilen xD

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

ein halbes Jahr warten für ein neues Auto ist eine ganz normale Zeit...

Vor 4 Monate
Georg Rinser
Georg Rinser

Swar Ly Wir haben uns vor gut einem halben Jahr einen e-Golf bestellt wir haben dies auf der seite meinauto 24 getan den dort gibt es gute Rabatte. Das Problem ist wenn du dir überlegst so ein Auto dir zuzulegen dann musst du mit einberechnen das du mindestens ein halbes Jahr warten musst da VW aktuell keine gute Produktionskette hat. (Wir haben unser Auto selber noch nicht bekommen)

Vor 4 Monate
Jonathan Deinhard
Jonathan Deinhard

REDxFROG Das mit den 0 Argumenten ist falsch, ich habe nur keine genannt. Ich weiß nicht, was meine Aussagen damit zu tun haben ob ich noch in die Schule gehe. Du behauptest die Technik des Elektroautos wäre teuer und bleibe es. Verrätst du mir auch was außer dem Akku(Bei welchem genau das mit der Entwicklung Forschung und Konkurrenz eine tragende Rolle im Preis spielen wird, was ich schon genannt habe)so teuer am Konzept Elektro Auto sein soll? Der Akku ist eine Technik die sich mich stark verbessern muss und höchst wahrscheinlich auch wird. Der Rest des Autos ist nicht teurer Herzustellen als ein konventioneller PKW. Sollte ich da falsch liegen darfst du mich ja gerne berichtigen. Ich duze dich jetzt einfach mal wird schon Oke sein hoff ich

Vor 4 Monate
Reyen
Reyen

sponsored by EnBW

Vor 4 Monate
Dirkules
Dirkules

was denkst du denn warum da fett werbung und in kooperation mit EnBW steht? natürlich ist das Werbung

Vor 4 Monate
TubeY0urGames
TubeY0urGames

Wie ist denn das eigentlich mit dem Ladestecker, wird der beim Verriegeln des Autos auch mit verriegelt oder kann den jemand rausziehen?!

Vor 4 Monate
Thomas Götzinger
Thomas Götzinger

TubeY0urGames An Ladesäulen ist der Stecker am Fahrzeug gesperrt kann also nur durchs Fahrzeug oder auch von der Ladesäule mit der gleichen RFID Karte entsperrt werden

Vor 4 Monate
Potato Pimp
Potato Pimp

♥️⚡

Vor 4 Monate
ArPiiX
ArPiiX

Stuttgarter Raum und Karlsruher Kennzeichen.....

Vor 4 Monate
Simon Badmann
Simon Badmann

stimmt schon.. ist die ENBW-City im Schelmenwasen Stuttgart... da stehen diverse (E-) Autos von der ENBW mit KA-Kennzeichen rum..

Vor 4 Monate
Hacked by Ununpentium
Hacked by Ununpentium

Wieviele Ladezyklen hält so ein Akku denn aus?

Vor 4 Monate
Thomas Götzinger
Thomas Götzinger

Tobinat0r1337 Bei Tesla geht man aufgrund der ersten Autos jenseits 500k KM von 1.5 Millionen Km bis endOfLifetime aus, wobei EndOfLifetime bedeutet das die Akkukapazität bei unter 80% ist. Das heißt der Akku ist nicht Schrott und könnte noch woanders (Pufferspeicher) weiter betrieben werden.

Vor 4 Monate
Hacked by Ununpentium
Hacked by Ununpentium

VW und dessen 5kmh schritte beim Tacho um eine Schnelle beschleunigung vorzutäuschen xD

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

ist doch nicht nur beim e-Golf so :D

Vor 4 Monate
Niko Hein
Niko Hein

Dieser Moment wenn man im Video merkt dass er bei dir Zuhause vorbei gefahren ist haha

Vor 4 Monate
diesel_1810
diesel_1810

Bring mal mehr vom Q7 e-tron, sieht ziemlich geil aus wie er da steht mit den felgen :)

Vor 4 Monate
Thor German
Thor German

Hallo Daniel, so kritiklos möchte ich das Video nicht stehen lassen. Wir haben auf der Arbeit auch einen E-Golf allerdings noch von der 1. Serie und die Erfahrungen die wir mit dem machen sind alles andere als positiv. Zunächst mal, ja er lässt sich schön fahren und geht ab wie Sau und es ist total cool dass er so leise ist. Jetzt kommt das große ABER. Das mit der angegebenen Reichweite ist absoluter Humbug. Es mag vielleicht funktionieren wenn du keine zusätzlichen Verbraucher wie Radio, Navi, Klimaanlage, Heizung, Front/Heckscheibenheizung, Licht, eingeschaltet hast, ansonsten geht deine Reichweite rapide nach unten. Nur ein Beispiel, ein Kollege von mir ist vor ein paar Tagen ca.10 Kilometer gefahren, inter Orts und Landstraße, außerdem hatte er weil es draußen 32 Grad hatte, die Klimaanlage im Auto an. Reichweite vor Fahrtantritt 187 Km, nach Beendigung der Fahrt ( 10 Km ) Reichweite 146 Km. Die selbe Erfahrung und sogar noch schlimmer haben wir im Winter gemacht. Je kälter um so schneller sinkt die Reichweite. Für die breite Masse absolut ungeeignet unausgereift und viel zu teuer. Momentan ist das noch ein Spielzeug für Menschen die es sich leisten können. Außerdem hat nicht jeder ein Haus wo er sein Auto in der Garage laden kann. die meisten Menschen parken ihre Autos auf der Strasse und zwar jeden Tag an einem anderen Platz. Ist nicht böse gemeint nur meine Meinung zu den zu Unrecht hochgepuschten E-Autos.

Vor 4 Monate
6The6Devil6
6The6Devil6

Also wer sagt E-Autos taugen nichts und werden sich nicht durchsetzen, hat einfach keine Ahnung, denn 1. Die Technologie wird stetig weiterentwickelt 2. Akkus werden von Jahr zu Jahr günstiger, umso mehr produziert werden 3. es gibt immer mehr E-Autos. Ich sehe bspw. fast jeden Tag in Oldenburg, Niedersachsen E-Autos. Sei es nun Tesla Model S, Model X, Nissan Leaf 1 und 2, Renault Zoe, BMW i3 und E-Golfs.

Vor 2 Monate
Al solution
Al solution

„Taugt nicht für den Mainstream“ Gut das die Zukunft mal nicht von den ganzen Hohlbirnen hier gemacht wird, sondern von Ingenieuren die das sehen was in der Technik steckt. Und in der Technik steckt viel Potential. Das Reichweiten Problem ist mit der aktuellen Generation kein Thema mehr. Das laden am Straßenrand wird in Zukunft durch ladesäulen in Straßenlaternen kostengünstig realisiert. Einkaufszentren werden mit schnellladern, cafes, Bars und freizeitzentren zu Hotspots der elektromobilität Auch Tankstellen an Rasthöfen werden so kleine erholungszentren werden. Aber auch die akkutechnologie wird immer effizienter werden und sich bald extrem schnell laden lassen. Wie gesagt zum Glück wird die elektromobilität durch die ganzen Nörgler und möchtegern Experten nicht mehr aufgehalten :)

Vor 4 Monate
Medien Würmchen
Medien Würmchen

Bei einem Verbrenner verbrennst Du immer die Heizenergie. Wie effizient ist das denn (z.B. im Sommer)? Bei einem E-Auto nur dann, wenn Du es wirklich brauchst. Also einfach mal umdenken.

Vor 4 Monate
Dominique Bugmann
Dominique Bugmann

Thor German als wenn die Reichweite/Verbrauch bei Verbrenner nicht genauso "ehrlich" aufgehübscht würde.

Vor 4 Monate
Philipp W
Philipp W

Mtatc1 okay, kapazität ist vlt das falsche wort. Wenn du die batterie im winter oder im sommer auf 100% lädst, ist sie auch zu 100% geladen. Allerdings kommst du mit den 100% bei -5 grad weniger weit, weil der wirkungsgrad sinkt, da der idealr betriebsbereich der batterie stark verlassen worden ist. Ich bin kein chemiker und kann dir nicht sagen woran das zB bei Lithium ionen batterien liegt, hat irgendwas mit der elektrolyse zu tun, denke ich mal, aber da hilft google bestimmt weiter.

Vor 4 Monate
Vladyslav Kruppa
Vladyslav Kruppa

Was ich persönlich schlecht finde bei E Autos (außer der Reichweite und der langen Dauer beim Aufladen) sind die Steckdosen, dass es verschiedene Arten gibt, wie es früher bei den Handys war, ich hoffe dass es bald einen Standard geben, wie es mit Micro-usb passiert ist

Vor 4 Monate
Vladyslav Kruppa
Vladyslav Kruppa

Sebastian Nolte okay, habe mich mit dem Thema nicht so beschäftigt, da ich eher an Hybrid oder Diesel Interesse habe

Vor 4 Monate
Sebastian Nolte
Sebastian Nolte

Es ist doch längst nicht mehr so wie du es beschreibst, und so schlimm wie bei den Handys war es nie. Für AC-Ladung ist in Europa Typ2 standard, meines Wissen auch schon seit ein paar Jahren gesetzlich. Hat jedes Elektroauto was hier verkauft wird (zumindest aktuelle). Einzig bei DC-Ladung gibt es in der Tat drei Standards, aber in der Praxis dann doch nicht - Teslas Supercharger ist der einzige Hersteller-spezifische. Aber sind da ja eher wie Apple - das IPhone hatte ja auch immer was eigenes und kein MicroUSB. Aber Tesla ist mittlerweile auch in dem Konsortium , das CCS fördert und entwickelt. Möglicherweise haben zukünftige Teslas auch CCS, und umgekehrt könnte Tesla gesetzlich verpflichtet werden, CCS an Ihren Superchargern in Deutschland anzubieten - CHademo aus Japan. In Europa vielleicht genauso verbreitet wie CCS, aber auf dem absteigenden Ast. Viele haben sich gewundert, dass Nissan den aktuellen Leaf auch in Europa noch mit Chademo bringt, die stehen da nämlich ziemlich alleine mit - und schließlich CCS. Die deutschen Hersteller sowie GM und Ford haben schon 2011 bekanntgegeben, dass sie in ihren kommenden Autos CCS verbauen und bei der EU Lobbyarbeit betrieben um das zum Standard zu machen. Die Deutsche Ladesäulenverordnung schreibt gesetzlich vor, dass jede neu aufgestellte öffentliche Schnelladesäule CCS haben muss. Das wohl größte Projekt zum Errichten eines Schnelladenetzes ist derzeit Ionity (ein Joint Venture von Daimler, Ford, BMW, Volkswagen, Ford) die in Europa 400 Stationen bauen, die ausschließlich CCS haben. Quasi alle Autohersteller (also auch die asiatischen, außer Nissan) sind Mitglied im Konsortium, dass CCS fördert und entwickelt. Außer Nissan (vielleicht knicken die aber auch irgendwann ein) werden wohl alle kommenden Elektroautos für Europa CCS für die DC-Ladung haben (und die meisten aktuellen haben das auch schon, wie gesagt ist der aktuelle Leaf das einzige recht neu vorgestellte Auto das in Europa mit Chademo ausgeliefert wird). E-Autos haben noch so manche Probleme, aber unterschiedliche Stecker sind es bestimmt nicht. Der von dir gewünschte Standard existiert längst.

Vor 4 Monate
Manuel Koch
Manuel Koch

Elektroauto fahren macht Daniel ja beruflich, da ist es sinnvoll wenn es ihm ein bisschen Spaß macht 😉

Vor 4 Monate
marcodoncarlos
marcodoncarlos

Reichweite zu kurz, Auto schwerer wegen der eigentlich jungen Technologie welche hätte in den 70 ziger Jahren weiterentwickelt hätte können. Dann die Dauer des Aufladens. Gebt dem ganzen noch 20 Jahre dann lohnt es sich. Auch das mit der bestehenden Internetverbindung um den Ladevorgang zu starten ist Nonsens. Wir alle kennen Netzausfälle und somit kann man nicht manuell den Ladevorgang starten. Auch der Handyakku sollte voll sein. Viele Ladestationen werden auch zugeparkt. Sorry das ist nichts. Ich finde das müsste mehr ausgebaut werden. EnBW habt ihr zwar schön Budget ausgegeben aber immerhin macht ihr den Angang.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

6The6Devil6 das lohnt sich doch auch schon heute.

Vor 2 Monate
6The6Devil6
6The6Devil6

Ich glaube das wird nicht mal mehr 20 Jahre dauern.

Vor 2 Monate
Back2Black
Back2Black

Kann ich voll bestätigen!

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Schau dir mal bitte das Video von AlexiBexi dazu an, Dauer des Aufladens und Reichweite sind selten ein Thema im Alltag. Man kann die Ladestationen auch mit RFID-Chips/Karten starten, die von EnBW an der Autobahn sogar mit der EC/Kreditkarte

Vor 4 Monate
Manuel Koch
Manuel Koch

Rekuperieren kann ein R8 aber auch

Vor 4 Monate
Dr.Qwertz
Dr.Qwertz

Dieser Moment wenn man vor dem Video Audi Sport Formel E Werbung bekommt. :D

Vor 4 Monate
SadNative
SadNative

Die gute alte Umweltplakette in E-Autos😅

Vor 4 Monate
SadNative
SadNative

Vladyslav Kruppa ja😐

Vor 4 Monate
Vladyslav Kruppa
Vladyslav Kruppa

SadNative das Beste dabei ist, wenn diese nicht aufgeklebt ist, kriegt man auch eine Strafe, wie wenn es ein Verbrenner ohne Aufkleber wäre

Vor 4 Monate
PixelSchmiede
PixelSchmiede

Elektro ist einfach nice🤟

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

Back2Black das ist natürlich heftig und hört sich an nach viel guter Laune. :-D Aber der Up ist wirklich ein schlimmer Schuhkarton muss man ja sagen. Wir haben auf Arbeit einen mit 3zyl CNG. Ich bin aber auch 1.95cm groß und dementsprechend steigt man da auch ein und aus... Die Kiste rappelt einem was vor. Aber ganz spritzig ist er dennoch. Vor allem wendig und Kurven kann er gut. Auf der Autobahn verblüfft er aber mit recht angenehmer Fahrweise und ich meine 160kmh sieht man auch. Fühlt sich dabei nicht hoch angestrengt an. Den mit elektro stelle ich mir super vor. Abgesehen von dem Tanken/Aufladen. Allerdings ist der Preis vollkommen daneben und rentiert sich nicht in 10 Jahren.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Back2Black kann ich so bestätigen, selbst abgesprochen ist man auf den ersten Metern einfach schneller. Ich werd ja schon angepöbelt wenn ich es mal nicht drauf anlege und im Eco Modus zügig losfahre

Vor 4 Monate
Back2Black
Back2Black

REDxFROG Porsche Cayenne GTS Turbo in der City. Von Ampel zu Ampel Vollgas, das sah man, das hörte man. Irgendwann waren wir nebeneinander (2-spurig) auf Pole. Auf den ersten 50 Metern hat der brüllende Bolide keine Chance! Gegen einen A6 3.0 TDI mit immerhin über 280 PS - gleiche City, gleiche Ampeln. Er schaute noch rüber auf das e-up Logo am Kotschützer und lachte mir hämisch zur, war schon nervös auf der Kupplung. Und bei Grün gings los... an der nächsten Ampel zeigte er mir „Thumbs up“. Anscheinend gefällt im das Heck des e-Up. Also da geht‘s schon rund mit der Kiste. Natürlich, nach 50m ziehen die an dir vorbei. Und in der City ist eh bei Tacho 60 Schluss. Das sind halt nur 2-3 Sekunden. Aber die großen stehen zu lassen, das geht schon.

Vor 4 Monate
REDxFROG
REDxFROG

Back2Black vor allem das mit den "kavalierstarts" ist der größte Schwachsinn. Da draußen fahren so viele schnarchnasen herum, da ist es egal ob du mit R8 oder einen 2.0l Sauger oder eben eAuto kommst. Geschnarcht wird überall. Und wenn man dann mal im eAuto meint, "oh yeah den hinter mir zersäge ich jetzt", dann fähst du dieses Rennen mit dir selbst ..alleine. Denn abgesprochen war das ja nicht?! Ich hatte von einem Netto Parkplatz mal eine audi a3 etron vor mir. Er sah beim verlassen des Netto, das ich einen CNG Zafira fahre. Ich also schnell dran geblieben. Als er auf die Hauptstraße abgebogen ist, direkt vollgas gegeben. Aber ich hatte mich längst drauf eingestellt und mit den richtigen Gang bis ans Ende mitgefahren. Er hat daraufhin mehrere male die Spur verloren vor lauter nach hinten schauen. 150ps mit turboaufladung. Der etron ist nicht weg gekommen. Mein alter Saab 240PS 1350kg hätte den geschoben. Bei den 0815 eAutos ist das Gefühl von Leistung nur subjektiver Natur. Eben weil auch kein Motor brummt und das Drehmoment anders ansteht. Und überhaupt....auf der Autobahn jenseits der 170 fahren die großen Jungs. Nicht in der Stadt die möchtegern halbstarken e flitzer die bei jeden ordentlichen Gas treten die Kohlekraftwerke so richtig pusten lassen.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

REDxFROG dann schau dir mal die db Werte an. Der e-golf ist mit 65 db bei 130 kmh definitiv leiser als ein zafira mit 70 db. Ein aktueller 530i kommt gerade mal auf 64db, ist also geringfügig leiser

Vor 4 Monate
Tobias Resech
Tobias Resech

Ja jetzt ist noch alles schön entspannt 😀 aber was ist wenn es auf einmal mehrere mio Elektro Autos gibt 🤔 ist das laden dann auch noch so schön easy? Ich finde man sollte stärker auf die Brennstoffzelle setzen. Hoffe das die Technik noch voran kommt weil dann bin ich auch am überlegen um zu steigen 😁

Vor 4 Monate
6The6Devil6
6The6Devil6

+Tobias Resech Also auch Wasserstoffautos haben einen Akku. Auch der Toyota Mirai. Der Strom kommt natürlich nicht komplett aus EE, muss es auch nicht. Selbst wenn der Strom aus einem KKW kommt, ist ein BEV ökologischer als ein Diesel oder Benziner, da KKWs einen höheren Wirkungsgrad haben. Wenn man jetzt ein H-Auto fahren möchte, braucht man für die Produktion von Wasserstoff auch Strom. Und da muss man dann mehr Energie reinstecken, als man wieder rausbekommt. Im Schnitt benötigt man für H-Autos mehr Strom als für BEVs. +Marius Braner Kannst Du den Bericht mal verlinken? Soweit ich weiß glaubt nur Toyota an die Brennstoffzelle. BMW hat ja schon seit über 30 Jahren an der Brennstoffzelle geforscht und es mittlerweile aufgegeben. ", indem stand das die großen Firmen den Elektroantrieb auch nicht als Zukunft sehen, sondern eher in der Brennstoffzelle." Auch ein H-Auto ist ein Elektroauto. Hat ja schließlich auch E-Motoren.

Vor 2 Monate
Marius Braner
Marius Braner

Tobias Resech Falls auch mehr Hersteller auf die Brennstoffzelle setzten, wird wie bei den Elektroautos der Preis sinken und Wasserstoff haben wir ja genug in Deutschland als "Abfallprodult", weshalb der eigentlich nicht so teuer ist wie jeder sagt.

Vor 4 Monate
Marius Braner
Marius Braner

Tobias Resech Habe einen Bericht gelesen, indem stand das die großen Firmen den Elektroantrieb auch nicht als Zukunft sehen, sondern eher in der Brennstoffzelle. Weshalb sie da jetzt anscheinend alle dran forschen. Toyota will auch 2023 oder 2024 mit einem Brennstoffzellen in LeMans antreten.

Vor 4 Monate
Tobias Resech
Tobias Resech

Naja bei niedriger oder höheren Temperatur ist ein Akku nicht mehr so effizient wie es bei Wasserstoff der Fall ist. Und wie gesagt steht die Technik noch am Anfang und ist für mich interessanter als die e-mobilität. Und ich kann mir nicht vorstellen das der ganze Strom für die E-Autos aus erneuerbaren Energien stammt 🤔👍naja ich hoffe jedenfalls da kommt noch was in richtung Wasserstoff 😁👍

Vor 4 Monate
PixelSchmiede
PixelSchmiede

Tobias Resech Das ist doch kein Ausschlusskriterium, Zuhause laden ist zwar wahnsinnig praktisch und angenehm, aber wenn du täglich keine Megastrecke zurücklegen musst, ist auch Laden an der Säule kein Beinbruch, 15 minuten laden und du hast mehr als genug Energie für den Tag. Auf der andern Seite kann ich natürlich absolutverstehen dass es mehr Aufwand als mit dem Verbrenner ist und du deswegen dabei bleibst.

Vor 4 Monate
Ralf Woestmann
Ralf Woestmann

Kosten für euer Tanken: 5 EUR für 28 km!.... ist das nicht ein wenig teuer für die kleine Fahrt?

Vor 4 Monate
thephotomike
thephotomike

+Back2Black Es gibt eine statistische Auflistung der Ladepunkte pro 100000 Einwohner. Und da war Estland vor Deutschland. Deutschland hat glaube ich 25 Ladepunkte pro 100000, Österreich 35 und Estland irgendwo dazwischen.

Vor Monat
Back2Black
Back2Black

thephotomike ok, ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie weit (oder hintendran?) meine Landsleute sind, hören tut man da ja auch immer nur das Beste (und in Wahrheit... naja). Von der En St.M. App habe ich schon mal gehört, auch Begeisterung war im Spiel. Ich kann‘s nicht testen, bekomme von der Firma nur eine Karte und habe zum damaligen Zeitpunkt die EVN-Karte genommen, weil die die einzige Partnerschaft ist von VW in meiner Gegend, wo weit und breit der einzige - und sogar fast schon zu 50% aller Anfahrten freie UND funktionierende (Rekord!) - Schnelllader steht. In der Firma haben wir zwar 3,5kW, was das Auto in max. 3h vollädt (da sind wir wieder bei 11kWh ;-) ). Aber wenn‘s schnell gehen muss, 30 Min an die 20kW (Maximum beim e-Up) und schwupps sind 10kWh wieder drin. Übrigens sind diese 20kW ja auch Grund für den sehr teuren Strom am Schnellader, denn zahlen tut man Standzeit für 50, damit wird ja der Preis angeboten. Wenn die Schuhschachtel natürlich nur die Hälfte (50kW sind ja nur 42!) nimmt, und dann auch noch sehr schnell auf 6-8kW runterfährt, ist man natürlich dabei... Und Estland ist so gut? Warst du schon dort?

Vor Monat
thephotomike
thephotomike

+Back2Black Hervorragend im Vergleich zu Deutschland. Dort ist die Ladeinfrastruktur ein Graus. Das mit dem Doktortitel sei mal dahingestellt. Die Energie Steiermark App ist da recht zuverlässig und hat offenbar nur jene Ladesäulen im Programm, die auch recht zuverlässig das Status Signal liefern. Diese Säulen sind auch reservierbar per App. Auch außerhalb von Österreich sind da viele Ladesäulen mit dem Status abrufbar. Nur in Deutschland liefert keine einzige Partnersäule diese Status Info. Und schon sind wir wieder beim rückständigen Deutschland in Sachen E-Mobilität. Als Deutscher würde ich mich auch verarscht vorkommen, wenn ich in einem Land lebe, welches eine Ruf als zuverlässig genießt und dann bei der Ladeinfrastruktur sich hinter Estland einreihen muss.

Vor Monat
Back2Black
Back2Black

thephotomike also „Hervorragend“ fällt mir zu den ständig offline-gehenden, oder sonstwie defekten, oder mit Windows betriebenen (und daher häufig abstürzenden) Ladesäulen nun nicht ein. Als gebürtiger Deutscher mag mir der Begriff jedoch anders deklariert worden sein. Österreicher geben sich mit weniger zufrieden (so mancher Doktortitel reicht an einen deutschen DI nicht heran, aber das ist eine andere Baustelle). Die Apps mit nicht existenter Echtzeit-Verfügbarkeitsanzeige (oder gibts das inzwischen...? Nutze den Käse nicht mehr, nachdem 90% sämtlicher Angaben (Preise, Rufnummern, Steckdosen) bislang falsch waren.) z.B. - wäre schon toll zu wissen, ob eine Ladesäule verfügbar ist, ob sie funktioniert, welchen Anschluss und welche Ladeleistung sie dann schafft. Solange das alles nicht klappt, sind die Ansatze gescheitert und das Prädikat „hervorragend“ für mich nicht plausibel.

Vor Monat
thephotomike
thephotomike

+Back2Black Da muss ich dir zustimmen. Ein E-Auto aus langer Zukunftssicht zu kaufen, ist keine alleinige Vernunftsentscheidung. Man muss schon ein bissl ein Fan von Neuem sein und darf dann auch nicht verwundert sein, wenn man finanzielle Einbußen erlebt. Wie du schon schreibst, wird eventuell eine Steuer kommen, oder dem E-Fahrer anders in die Tasche gegriffen werden, z. B. beim Strom usw. Darum plane ich auf ca 4 Jahre. Denn in 4 Jahren wird sich, nach meiner Einschätzung, noch gut sparen lassen mit dem Verbrenner verglichen. Preislich ist zwischen meinem Diesel und dem BMW relativ wenig Unterschied, darum rechne ich den etwas teureren Anschaffungspreis nicht ein. Sollte sich in 4 Jahren, zukünftig gesehen, alles zum Schlechteren wenden in Sachen E-Mobilität, dann kann ich abspringen. Wenn nicht, dann kauf ich einen neuen E Wagen, der dann sicher schon mehr als alltagstauglich ist, betrachtet man, was sich in den letzten 4 Jahren getan hat. Was aber Österreich für die E-Mobilität tut, bringt es ganz weit vorne in Europa. Z. B. die Ladeinfrastruktur ist in Österreich hervorragend und auch die Stromkreise sind extrem niedrig, verglichen mit Deutschland. Also ich denke, die nächsten 4 Jahre werden für mich passen und dann werde ich weitersehen.

Vor Monat
Fabian Künzle
Fabian Künzle

Könnte man diese Ladestation auch mit einer Kreditkarte starten? Weil ich finde das richtig schwachsinnig, wenn jeder Anbieter seine eigene App rausbringt. Irgendwann braucht man 50 Apps um bei allen Ladestationen laden zu können.

Vor 4 Monate
Mtatc1
Mtatc1

Die Ladestationen an der Autobahn kann man auch mit der Kredit/EC-Karte starten

Vor 4 Monate
Schnebo
Schnebo

NewMotion.. Kannst dir mal ansehen.. Und bei vielen Ladestationen kann man mittlerweile via QR Code und Kreditkarte zahlen

Vor 4 Monate
Uu Ge
Uu Ge

An sich ein gutes informatives Video. Endlich mal eine gute Umsetzung eines Werbevideos.:) Ein Kritikpunkt würde ich jedoch anmerken. Gegebenfalls man ist auf die EnBW Ladestationen dauerhaft angewiesen erscheint mir das recht teuer. Für 20% Ladung habt ihr 5 Euro bezahlt. Also ca. 25 Euro für eine volle Ladung, was 280km entspricht. Das bedeutet ja, dass zusätzlich zum erhöhten Anschaffungspreis auch gestiegene Unterhaltskosten kommen, da beispielsweise ein Diesel weitaus effizienter unterwegs ist. Oder ist EnBW da nur recht teuer im Gegensatz zu anderen Anbietern?(Tesla umsonst etc.?)

Vor 4 Monate
The Sai2bot
The Sai2bot

Hi Daniel, Bei 12:20 sagst du das die Rekuberation nicht eingestellt werden kann, dass ist aber möglich, einfach den Ganghebel nach links, rechts oder zurück drücken. Links - Rechts wechselt zwischen den Stufen 0 1 2 3 und zurück drücken aktiviert dem Modus B, die stärkste Stufe der Rekuberation. Grüße aus dem Allgäu 😃

Vor 4 Monate
DR Vekah
DR Vekah

Die *Rekuperation sorgt für Energierückgewinnung beim Bremsen

Vor 2 Monate
Janas _
Janas _

pol1250 es stellt Strom beim bremsen her

Vor 3 Monate
pol1250
pol1250

Was ist eine Rekuberation ??

Vor 4 Monate
Leon Lee
Leon Lee

Voll abgesprochen mit JP

Vor 4 Monate
Daniel Hermanowski
Daniel Hermanowski

Habt ihr euch mit JP abgesprochen? Der hat heute auch ein Video mit der selben App hochgeladen.

Vor 4 Monate
msok05
msok05

Werner Holm das werden sie gerade dir sagen Hahahaha

Vor 4 Monate
z4rgon
z4rgon

AlexiBexi auch :D

Vor 4 Monate
ttinsb
ttinsb

JP hat sein Video leider wieder gelöscht. Wieso?

Vor 4 Monate
Daniel Hermanowski
Daniel Hermanowski

Ich versteh sowieso nicht was diese ganze Sch..... wegen der Bezahlerei soll! Ist doch völlig latte. Selbst wenn Daniel oder JP dafür bezahlt werden. Wenn ich gefragt würde dann würde ich selbstverständlich auch das Geld annehmen. Insbesondere wenn es was ist was mir Spaß macht.

Vor 4 Monate
Daniel Hermanowski
Daniel Hermanowski

Vossl bin ganz deiner Meinung!

Vor 4 Monate
PM Films
PM Films

Könnt ihr mal ein Video machen wo ihr mit einem e-Auto mit mehr Reichweite Langstrecke fahrt? (Audi etron quattro, Tesla etc.)

Vor 4 Monate
JB21 _
JB21 _

Worldwide Fifa der Etron ist noch nicht draußen aber ich schätze mal wenn er draußen darf er ich mal fahren tesla ist sehr unrealistisch

Vor 4 Monate
Hnd Rk
Hnd Rk

Wie Daniel sich immer freut wenn er ein E-Auto anmacht :D

Vor 4 Monate
hans huckebein
hans huckebein

Niedlich, hi hi hi hi...🤔

Vor 4 Monate
Daniel Abt
Daniel Abt

😁👌🏻

Vor 4 Monate
Jones Bluestar
Jones Bluestar

*wer ist jetzt eigentlich hinter der Kamera?* *#allTheWayABT*

Vor 4 Monate
Sandra S.
Sandra S.

damals noch viktor

Vor 4 Monate
JB21 _
JB21 _

Jones Bluestar Viktor der immer dahinter ist

Vor 4 Monate
Maggi 2804
Maggi 2804

Dir noch ein schönen Urlaub auf Ibiza 👍🏻🌅

Vor 4 Monate
Fraises
Fraises

Fahr doch mal einen Tesla

Vor 4 Monate
Michael Schöch
Michael Schöch

Ausserdem haben nur die ersten Model s Probleme, die neueren Generationen sind sehr gut, Tesla ist um Welten besser als alles was es im Bereich E-Auto sonst noch so gibt. Der Egolf ist einfach nur lächerlich, CCS ist das beste Beispiel.

Vor 4 Monate
Thomas Götzinger
Thomas Götzinger

zocker1600 naja Björns ich mach ein Tauziehen gegen einen Hammer wird wohl Probleme nach sich ziehen. Auch bei einem Mercedes

Vor 4 Monate
zocker1600
zocker1600

@Thomas Bjørn Nyland, der jede Menge Defekte mit seinem Auto hatte und das offen kommuniziert ist also auch eine Erfindung der Verbrennerlobby? hmm ja ist klar xD

Vor 4 Monate
Thomas Götzinger
Thomas Götzinger

Hab einen Tesla und glaub mir Qualitätsprobleme sind eine Erfindung von unserer Verbrennerlobby sponsored Qualtitätspresse

Vor 4 Monate
Nuc Ular
Nuc Ular

Würde ich auch gerne sehen, wird aber aufgrund der Firmennähe zu Audi/ Volkswagen nichts. Das nächste Elektroauto hier wird wahrscheinlich der Q6 e-tron

Vor 4 Monate

Nächstes Video